Jeden Tag mehr als zwei neue Jobs



Der Flughafen München ist ein vielfach ausgezeichneter Arbeitgeber. Das dynamische Wachstum und die erfolgreiche Positionierung als Fünf Sterne Flughafen schaffen Perspektiven für mittlerweile 35.000 Mitarbeiter.

Beschäftigtenzahl verdoppelt, Ausbildungsplätze verdreifacht

Die Anzahl der Arbeitsplätze am Flughafen München ist zwischen 2012 und 2015 um 2.470 auf insgesamt 34.720 angewachsen. Das bedeutet: Statistisch betrachtet entstehen hier täglich 2,25 neue Jobs. Bei der ersten Beschäftigtenerhebung im Jahr 1994 wurden insgesamt 15.450 Flughafenmitarbeiter registriert. Der Personalbestand am Airport hat sich somit mehr als verdoppelt.

Der Löwenanteil der Beschäftigten arbeitet für Luftverkehrsgesellschaften und in Bereichen, die unmittelbar mit dem Flugbetrieb zusammenhängen. Das Spektrum der beruflichen Möglichkeiten am Flughafen München ist aber weit größer: 4.400 Menschen arbeiten in der Sicherheitsbranche, im Bereich Handel sind es über 1.800, in der Branche Gastronomie/Hotellerie rund 1.400. Darüber hinaus bieten Bereiche wie Gesundheit/Sozialwesen, Bau-/Gebäudetechnik oder IT/Telekommunikation vielfältige Perspektiven für Experten und Profis unterschiedlichster Disziplinen.

Noch rasanter als die Arbeitsplätze haben sich die Ausbildungsplätze und -möglichkeiten am Flughafen München entwickelt. Lesen Sie dazu mehr im Abschnitt zu den Auszubildenden und Dualen Studenten.

Mehr über die Azubis am Airport erfahren

Beschäftigungsboom: Der gesamte Großraum profitiert

Insbesondere die benachbarten Gemeinden und Landkreise profitierten von der Jobmaschine Flughafen. Heute ist jedes vierte sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnis in den Landkreisen Freising und Erding am Flughafen angesiedelt.

Allein 7.300 Flughafenmitarbeiter wohnen im Landkreis Freising. Auf dem zweiten Platz rangiert die Landeshauptstadt München mit 7.250 Flughafenbeschäftigten. Rund 5.600 Arbeitskräfte werden im Landkreis Erding gezählt. 3.690 Airportbeschäftigte leben in der Stadt und dem Landkreis Landshut. In diesem Teil Niederbayerns gab es einen enormen Zuwachs von 14,7 Prozent. 4.600 Mitarbeiter wohnen im übrigen Oberbayern und 3.880 haben weiter entfernte Wohnorte.

Einkommen der Flughafenmitarbeiter steigt überdurchschnittlich

Die Arbeitsplätze am Flughafen entwickeln sich nicht nur quantitativ, sondern auch in qualitativer Hinsicht positiv. Knapp 90 Prozent aller Erwerbstätigen am Airport arbeiten in einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis. Das ist deutlich mehr als im bundesdeutschen Durchschnitt, der bei rund 72 Prozent liegt.

Das durchschnittliche Bruttojahreseinkommen der Flughafenmitarbeiter ist zwischen 2012 und 2015 um rund neun Prozent auf rund 46.700 Euro gestiegen. Damit lag es 12.600 Euro über dem durchschnittlichen Bruttojahresverdienst, den das Statistische Bundesamt für die Dienstleistungsbranche im Jahr 2015 ausweist.

Insgesamt wurden am Flughafen München 2015 mehr als 1,6 Milliarden Euro an Bruttolöhnen gezahlt. Davon flossen 263 Millionen Euro Lohnsteuer an den Staat sowie 257 Millionen Euro an die Sozialversicherung. Die Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung sind in diesen Summen noch nicht enthalten – sie liegen bei 263 Millionen Euro.