Keyvisual

Flughafen verbucht im ersten Halbjahr erneut Passagierrekord - Langstreckenverkehr steigt zweistellig

12.07.2019

Das Fluggastaufkommen am Münchner Airport hat in den ersten sechs Monaten 2019 deutlich zugelegt. Wie aus den Zahlen hervorgeht, die der Vorsitzende der Flughafen München GmbH (FMG), Dr. Michael Kerkloh, heute im Münchner Presseclub präsentierte, verzeichnet der Airport mit mehr als 22,7 Millionen Reisenden erneut einen Passagierrekord. Gegenüber dem ersten Halbjahr des vergangenen Jahres ist das Flugastaufkommen um rund fünf Prozent angestiegen. Die Anzahl der Starts und Landungen erhöhte sich im gleichen Zeitraum um fast drei Prozent auf rund 205.000 Flugbewegungen.

Bei der Luftfracht, die gegenwärtig europaweit Rückgänge verzeichnet, wurde am Münchner Flughafen im ersten Halbjahr eine Tonnage von rund 163.000 Tonnen registriert, knapp sechs Prozent weniger als im Vorjahr.

Wichtigster Wachstumsmotor am Flughafen München bleibt die stetig steigende Nachfrage im internationalen Reiseverkehr. So wurden auf den internationalen Strecken von und nach München im ersten Halbjahr 2019 rund eine Million Fluggäste mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres befördert. Dabei wächst insbesondere der Interkontinentalverkehr überproportional: Der Anstieg des Passagieraufkommens auf den Langstrecken fiel mit 10,6 Prozent mehr als doppelt so hoch wie innerhalb Europas (plus 4,5 Prozent) aus.

Mehr erfahren: Pressemeldung vom 10.07.2019