Immer mehr Touristen in Bayern, besonders in München

25.07.2018

Im ersten halben Jahr 2018 sind 17,7 Millionen Gäste nach Bayern gekommen, 5,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 5,4 Prozent auf 44,3 Millionen. Das geht aus der vorläufigen Tourismus-Bilanz des Bayerischen Landesamts für Statistik hervor.

Die zunehmende Attraktivität Bayerns gilt für Gäste aus dem In-sowie aus dem Ausland. Während die Zahl der Ankünfte aus anderen Bundesländern um 5,4 Prozent stieg, nahm die Zahl der ausländischen Gäste in Bayern um 6,2 Prozent zu. Der Aufwärtstrend im ersten Halbjahr 2018 war in allen sieben bayerischen Regierungsbezirken zu spüren. In der Landeshauptstadt München stieg die Zahl der Übernachtungen mit einem Plus von 10,8 Prozent sogar im zweistelligen Bereich.

Ein großer Teil der Gäste kommt über den Flughafen München nach Bayern.

Mehr erfahren: Pressemeldung des Bayerischen Landesamts für Statistik