Keyvisual

A380-Stationierung in München

Lufthansa stationiert fünf »Riesen-Airbus« A380 in München

13.06.2017

Die Deutsche Lufthansa AG hat angekündigt im Sommer kommenden Jahres fünf Großraumflugzeuge vom Typ Airbus A380 an ihrem Münchner Drehkreuz zu stationieren. Durch den Einsatz des weltweit größten Passagierflugzeugs wird Lufthansa nicht nur einen erheblichen Kapazitätsgewinn im Langstreckenverkehr von und nach München erzielen, sondern auch ein neues Premiumangebot für die ab München reisenden Fluggäste etablieren. Diese strategische Ausrichtung zeigt klar den Willen in München weiter wachsen zu wollen. Dafür muss am Flughafen die entsprechende Infrastruktur geschaffen werden, weshalb langfristig dessen Ausbau nötig wird.

Münchens Flughafenchef Dr. Michael Kerkloh begrüßte die Entscheidung der Lufthansa: »Das ist ein großer Tag für den Luftverkehrsstandort München. Unser Flughafen ist damit endgültig und dauerhaft im Kreis der großen europäischen Drehkreuze angekommen.«

Für Michael Kerkloh ist die geplante Stationierung des Riesen-Airbus eine folgerichtige Konsequenz aus dem gemeinsamen Hub-Aufbau der vergangenen Jahre. »Wir ernten jetzt die Früchte einer überaus erfolgreichen Systempartnerschaft von Lufthansa und Flughafen München, die sich tagtäglich im gemeinsamen Betrieb des Terminals 2 und des neuen Satellitengebäudes bewährt. Dass das Terminal 2 dieses Jahr bei den World Airport Awards des Londoner Skytrax Institutes als bestes Flughafenterminal der Welt ausgezeichnet wurde, zeigt, dass vor allem die Passagiere von unserer intensiven Kooperation profitieren. Mit der bereits beschlossenen Stationierung von 15 Langstreckenflugzeugen vom Typ Airbus A350 und den nun hinzukommenden fünf Airbus A380 sorgt die Lufthansa dafür, dass der Freistaat Bayern künftig noch besser an das weltumspannende Luftverkehrsnetz angebunden sein wird.«