Keyvisual

IHK fordert raschen Flughafenausbau

IHK fordert raschen Flughafenausbau

24.11.2016
Die IHK für München und Oberbayern zählt zu den über 200 Bündnispartnern, die sich für einen schnellen Baubeginn der dritten Startbahn am Münchner Flughafen einsetzen. Die IHK-Vollversammlung sowie alle regionalen IHK-Gremien in Oberbayern haben sich in Abstimmungen für den Flughafenausbau ausgesprochen. Jetzt macht IHK-Präsident Eberhard Sasse Druck: "Weitere Verzögerungen sind nicht hinnehmbar." Er betonte, dass das Baurecht für die 3. Bahn bereits vor mehr als einem Jahr höchstrichterlich bestätigt wurde.

Der IHK-Präsident begründet seine Überzeugung für das Infrastrukturprojekt so: "Wir müssen die Wirtschaftsregion Oberbayern stark halten. Dazu gehört auch eine moderne Verkehrsinfrastruktur mit einem leistungsfähigen Drehkreuz im internationalen Luftverkehr".

Ein Verzicht auf den Ausbau könnte nach Einschätzung von Experten der IHK gravierende Folgen für die heimische Wirtschaft haben. Der Job- und Wachstumsmotor Flughafen würde laut einer Studie der IHK ins Stottern geraten. Der Flughafen München könnte im schlimmsten Fall seinen Rang als leistungsfähiges Drehkreuz im internationalen Luftverkehr verlieren.

Die Pressemeldung auf der IHK-Website im Wortlaut