Keyvisual

3. Quartal 2016

Rekordquartal Herbst 2016: Bestwerte bei Passagierzahlen und Flugbewegungen

17.10.2016

Dank der enormen Nachfrage nach Flugreisen von und nach München wurden im dritten Quartal 2016 neue Bestmarken im Fracht- und Passagierverkehr erreicht. Die Flugbewegungen legten gegenüber dem Vorjahr massiv zu. Bei den Passagierzahlen gab es gleich mehrere neue Rekorde: So reisten im Herbstquartal 12,3 Millionen Fluggäste vom und zum Flughafen München – mehr als je zuvor innerhalb eines Quartals. Damit fertigte der Airport allein in den letzten drei Monaten mehr Passagiere als im gesamten Eröffnungsjahr 1992 ab.

Die bisher unerreichte Marke von vier Millionen Fluggästen pro Monat wurde im dritten Quartal gleich zweimal überschritten: Im Monat Juli reisten 4,1 Millionen Passagiere von und nach München, wobei das letzte Juli-Wochenende mit 420.000 Passagieren das bisher aufkommensstärkste in der Münchner Flughafenhistorie war. Im September 2016 verzeichneten die Statistiker mit 4,2 Millionen Passagieren einen neuen Allzeit-Monatsrekord bei den Fluggastzahlen.

Dazu trug insbesondere die 38. Kalenderwoche vom 19. – 25. September 2016 bei: Allein in dieser Woche verzeichnete der Flughafen München über eine Million Passagiere. Ein neuer Tagesrekord wurde am Freitag, 30. September 2016, mit rund 162.500 Passagieren aufgestellt.

Bei den Flugbewegungen setzt sich der positive Trend ebenso fort. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres wurden knapp 300.000 Starts und Landungen gezählt, ein Plus von 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Hinblick auf das ganze Kalenderjahr wird mit einem Zuwachs von vier Prozent gerechnet. Auch hier liegt der Vorzeigemonat im dritten Quartal. Im September wurde mit 36.690 Flugbewegungen der stärkste Zuwachs gegenüber dem Vorjahr registriert (+ 6,7 Prozent).

Zurückzuführen ist der signifikante Verkehrszuwachs vor allem auf die überdurchschnittliche Entwicklung auf den internationalen Strecken. Der Interkontinentalverkehr erreichte 2016 erstmals über 5 Millionen Fluggäste in den ersten neun Monaten eines Jahres (+ 5,3 Prozent). Im Europaverkehr nutzten 19,7 Millionen Fluggäste das umfangreiche Angebot (+ 3,2 Prozent).